Navigation :

Peter Freestone

Andere Artikel, die für Sie von Interesse sein könnten

Freddie Mercurys persönlicher Assistent

Peter Freestone wirkt bei den seit 2020 in Montreux angebotenen Freddie Tours persönlich mit.

Es ist Peter Freestones Stimme, die unsere englischsprachigen Gäste auf dieser Tour begleitet. Eine Führung, die Sie auf die Spuren von Freddie Mercurys Montreux führt.

Letzte Neuigkeiten von Peter Freestone

Dreharbeiten für einen Dokumentarfilm in Montreux mit Peter Freestone

Dreharbeiten für einen Dokumentarfilm in Montreux mit Peter Freestone

Freddie Tours begleitete eine spanische Crew nach Montreux, um mit Peter Freestone eine Dokumentation über Freddie Mercury zu drehen.

Den ersten Tag verbrachten wir im Fairmont Montreux Palace, das uns ausnahmsweise Zutritt   zu ihrem prächtigen Hotel gewährte . Am zweiten Tag, nach einem Besuch der Chalets de Claude Nobs, besuchte das ganze Team den See und bewunderte nicht nur die Statue, sondern auch einen  wunderschönen Sonnenuntergang. 

Sie werden natürlich informiert, sobald die Reportage veröffentlicht wurde.

Audioaufnahme mit Peter Freestone für Freddie Tours

Audioaufnahme mit Peter Freestone für Freddie Tours

Die Aufnahmen mit Peter Freestone für die englische Version des Audioguides sind abgeschlossen. Dieser war über ein Jahrzehnt Freddie Mercurys persönlicher Assistent.

Vielen Dank an das Conatus Studio und Vladimir Cochet für die hervorragende Arbeit.

Es ist also Peter Freestone selbst, den Sie während der Führung auf dem englischen Audioguide hören. Er erzählt Geschichten und Anekdoten und gibt Erklärungen zu wahren Begebenheiten, das Ganze illustriert mit umfangreicher Foto- und Videodokumentation.

Wir freuen uns, Sie ab 1. August 2020 in Montreux zur lang erwarteten Lancierung von Freddie Tours begrüssen zu dürfen.


Über Peter Freestone

Peter Freestone wird am 8. Januar 1955 in Surrey, England, geboren. Er lebt bis zum sechsten Altersjahr im Süden der britischen Hauptstadt. Die ersten Jahre der Grundschule absolviert er in Lushington Hall, Südindien. Nach fünf Jahren kehrt er nach England zurück.

1973, im Alter von 19 Jahren, schliesst er sein Studium ab. Er macht ein Praktikum als Catering-Manager beim Londoner Kaufhaus Selfridges, wo er jüngster Direktionsassistent des Unternehmens wird.

Er ändert 1975 seinen Horizont und beginnt Teilzeit am berühmten Royal Opera House in London zu arbeiten. Zwei Jahre später, 1977, wird er in Vollzeit als Gewandmeister beim Royal Ballett angestellt.

Peter Freestone und Freddie Mercury
Peter Freestone und Freddie Mercury

Peter Freestone und Freddie Mercury lernen sich 1979 anlässlich einer Wohltätigkeitsgala des Royal Balletts kennen. Der Frontmann von Queen ist Ehrengast und singt an diesem Abend begleitet von Tänzerinnen und Tänzern "Crazy Little Thing Called Love" und "Bohemian Rhapsody". Im Anschluss an die Veranstaltung tauschen Peter und Freddie Mercury einige Worte aus. Freddie erkundigt sich sichtlich interessiert nach seiner Tätigkeit.

Drei Wochen später erhält Peter Freestone einen Anruf von Freddies damaligem Manager Paul Prenter. Dieser macht ihm ein Arbeitsangebot: Er soll sich während der bevorstehenden "Crazy Tour" durch England um die Bühnenkostüme von Queen kümmern. Peter nimmt das Angebot an.

Beginn der Zusammenarbeit mit Freddie Mercury

Zwischen den beiden entwickelt sich bald eine grosse Freundschaft und Phoebe – Spitzname, den ihm Freddie Mercury gibt – wird ein Jahr später (1980) offiziell sein persönlicher Assistent.

Peter Freestone erzählt: "Ich stand zwölf Jahre lang fast täglich in engem Kontakt mit Freddie und habe Tag für Tag eine Vielzahl von Rollen übernommen. Ich war Handlanger, Kellner, Butler, Sekretär, Haushälter, Babysitter und Verantwortlicher seiner persönlichen Korrespondenz. Ich war bei ihm, als er ganz oben stand und auch dann, als er am Boden war. Ich war Zeuge seiner Inspirationen und auch seiner Frustration, wenn alles schieflief. Wenn nötig war ich Leibwächter und am Ende war ich selbstverständlich einer seiner «Krankenpfleger».

Peter reist um die Welt und begleitet Freddie auf allen Reisen und Tourneen mit Queen. Eine Reise führt ihn in die Westschweiz an den Genfersee. 1981 ist Phoebe zum ersten Mal in Montreux. Diese beschauliche Schweizer Stadt brachte Freddie Mercury Seelenfrieden und innere Ruhe. "Um die angefangen Aufnahmen beenden und sich bis zu seinem Tod der Musik widmen zu können, brauchte er dies", sagt Peter.

Nach dem Tod von Freddie Mercury

Peter Freestones Arbeit als persönlicher Assistent von Freddie Mercury endet drei Monate nach dem Tod des Sängers im Jahre 1991. Seither übte er verschiedene Berufe aus. Er arbeitete im Guy's Hospital in London, eröffnete dann ein kleines Hotel, bevor er eine Zeit lang Direktor eines Opernhauses wurde.

Nach langem Zögern schreibt er 1995 in nur sechs Monaten sein erstes Buch. Dieses veröffentlicht er zusammen mit David Evans. "Freddie Mercury: An Intimate Memoir by the Man Who Knew Him Best" erscheint offiziell 1998. Es ist laut Peter das Resultat einer mehr als drei Jahre dauernden Therapie. Sein zweites Buch handelt von den Ereignissen nach dem Tod des Sängers und vom Interesse, das die Fans ihm und seiner Musik entgegenbringen.

Im Jahre 2016 bringt Peter ein Buch mit den Lieblingsrezepten von Freddie Mercury heraus. Das Buch ist mit zahlreichen Fotos illustriert und Peter Freestone bereichert die Lieblingsgerichte des Sängers mit Anekdoten und Erinnerungen aus der Zeit, als er für ihn kochte. Freddie Mercury ist sowohl für seine Exzentrik als auch für seine hohen Ansprüche bekannt. Diese Charakterzüge finden sich nicht nur in seiner musikalischen und modischen Ausdrucksweise, sondern auch in seiner Ernährungsweise wieder. Freddie Mercury machte ein grosses Geheimnis um sein Privatleben und nur wenige Menschen wussten, was er gerne ass oder trank und welches seine Lieblingsspeise war. "Freddie Mercury's Royal Recipes" wurde während der Freddie Celebration Days 2016 in Montreux vorgestellt.

Peter Freestone für Freddie Tours in Montreux im Juli 2020
Peter Freestone für Freddie Tours in Montreux im Juli 2020

Peter Freestone erhielt im August 2020 die tschechische Staatsbürgerschaft. Er lebt in einem Dorf in der Tschechischen Republik wenige Autostunden von Prag entfernt und arbeitet als Lehrer in einer Schule unweit seines Wohnorts. Gemeinsam mit Milan Satnik hat er das Titanic Freddie Aids Project ins Leben gerufen, das sich in erster Linie an Schulen richtet. Das Projekt will mit dem Ziel der Prävention junge Schülerinnen und Schüler für die Gefahren von HIV und Aids sensibilisieren.

Peter "Phoebe" Freestone kehrt regelmässig nach Montreux zurück, wo er seit vielen Jahren an den Freddie Celebration Days teilnimmt. Diese Veranstaltung findet jeweils um den 5. September herum statt, den Geburtstag von Freddie Mercury.

Möchten Sie Peter Freestone treffen?

Freddie Tours gibt Ihnen dank Freddie Evening und Freddie Evening (VIP) die Möglichkeit, sich zu treffen und einen privilegierten Abend in der Gesellschaft von Peter Freestone zu verbringen.

Lesen Sie mehr über Peter Freestone:
www.peterfreestone.com
www.facebook.com/peterfreestoneofficial
www.instagram.com/peterfreestoneoff

Andere Artikel, die für Sie von Interesse sein könnten